Die Flaschen / Die Weiss

Vulcaia Fumè Sauvignon

SAUVIGNON DEL VENETO I.G.T.

TYP | weiß

Trauben | Sauvignon

EINDRÜCKE

In der Nase Kaffee, Gewürze und Blütenblätter.
Am Gaumen präsentiert er tropische Frucht, Zitrusfrüchte und eine große Aromakomplexität.
Langes Finale und anhaltender Abgang.

Der Wein

Die gleiche Idee wie beim Vulcaia Sauvignon, nämlich das Anbaugebiet des Soave bekannt zu machen, noch nicht anhand seines Classico-Weines sondern mittels einer Interpretation des Sauvignon.
Die im Holzfass vergorene Version des gleichen Weines, die wir Vulcaia Fumé genannt haben, erweckte von Anfang an großes Interesse wegen seiner Dichte und der kraftvollen Komponente von tropischen Früchten, Kaffee und Zitrusfrüchten und den sehr blumigen Aromen.
Interpretation des Sauvignon, der auf Vulkanböden im Gebiet des Soave Classico angebaut wird.
Erzeugung unabhängig von angesagten Stilrichtungen und Trends.
kein Mitbewerber: EINZIGER WEIN SEINER ART, ES GIBT KEINE VERGLEICHBAREN WEINE.

Eigenschaften

100% Sauvignon Blanc.
Gärung in 30% neuen Barriques mit starker Röstung und in 70% gebrauchten.

Speisenempfehlungen

Empfohlene Gerichte sind Räucherlachs, Kaviar, Bottarga, Tempura.
Zu traditionellen Speisen: Kutteln mit Sauce, Leber gebraten oder auf Venezianische Art, Nieren, Zwiebeleintopf, Stockfisch nach Vicentiner Art.
Mit Gemüse: Kürbiscremesuppe, Zwiebeleintopf.

Etikette

Die Etikette stellt den Grundriss des Teatro Berga in Vicenza dar, das in römischer Epoche (1. – 2. Jahrhundert n.Ch.) unter dem Kaiser Hadrian entstand, wobei die Technik des „Opus caementicium“, des Gussmauerwerks, unter Verwendung des weichen Berici-Kalksteins zum Einsatz kam, der wegen seiner leichten Verarbeitung sehr beliebt war. Erdbeben und Brände hinterließen Schäden, so dass das Theater zwischen dem 15. und 18.
Jahrhundert langsam abgetragen und sein Marmor und seine Statuen für die Errichtung anderer Gebäude verwendet wurden. Andrea Palladio, der berühmteste Architekt Venetiens, hatte im 16. Jahrhundert seinen Grundriss gezeichnet („Pianta del teatro antico di Vicenza“).
Die Zeichnung basiert auf der Rekonstruktion des Plans des römischen Theaters aus dem 5. Buch des Vetruv in der Ausgabe von Daniele Barbaro von 1556. Der Architekt Nicholas Wood hat sie abgezeichnet und der Etikette angepasst.

higHlights

Vulcaia Fumè 2017
94 pt. James Suckling
5 Grappoli Bibenda 2020

Vulcaia Fumè 2016 
96 pt. Luca Maroni, 
93 pt. James Suckling

Vulcaia Fumè 2015 
94 pt. James Suckling, 
94 pt. Luca Maroni
5 Grappoli Bibenda 2018

Vulcaia Fumè 2014
5 Grappoli Bibenda 2017

Vulcaia Fumè 2013
92 pt. James Suckling,
16,5 pt. jancis Robinson
5 Grappoli Bibenda 2016

Vulcaia Fumé 2011
wurde für die First Class der Fluglinie Emirates Airlines ausgewählt.

Vulcaia Fumé 2006
wurde vom Wine Specator mit 93 Punkten zum besten Weißwein Italiens gekürt.