Die Flaschen / Die Weiss

Carbonare Soave Classico

SOAVE CLASSICO D.O.C.

TYP | weiß

Trauben | Garganega

EINDRÜCKE

Ein vertikaler Wein mit einem bedeutenden Säurenerv, der den floralen Charakter betont, mit Anklängen an Agrumen und einem würzigen und gradlinigen Finale.

 

Der Wein

Ein herrlicher Weinberg mit alten Pergeln in Carbonare, in einem abgeschiedenen Winkel, der sich zur Morgensonne über einem kleinen, steilen Tal ausrichtet. Früher haben die Bauern hier Holz- und Torfstapel geschichtet, um daraus Kohle („carbone“) zu machen.
Der alte Eigentümer ließ uns den Recioto (einen lokalen Süßwein) aus diesem Weinberg verkosten. In der Einfachheit dieses traditionellen Weines lag Inspiration … für den, der zwischen den Zeilen zu lesen wusste.
So entschlossen wir uns, ihn zu kaufen.
Dieses Landstück, auf halber Höhe mit Ausrichtung nach Osten gelegen, erschien uns sofort von einem anderen Mikroklima beeinflusst als das des Foscarino.
Aus dem Val d’Alpone und seiner Bergkette Piccole Dolomiti gelangen kühle Luftströme hierher; das natürliche Gleichgewicht der Pflanzen und die nahen Bäche machen den unterirdischen Wasserverlauf deutlich: eine unschätzbare Quelle für die Erzeugung eines großen Weißweines. Der Basalt, der den Boden wie im größten Teil des Soave Classico prägt, besitzt ein großes Farbspiel, so dass sein Schwarz zu Grün,
Rot und Orange changiert.
Verkostet man die Trauben, kommt der starke Einfluss des Weinbergs zum Tragen: beschwingte Aromen von Zitrusfrucht, lebhafte Säure, mineralische Frische.
Das ist der Ursprung für die Etikette
„Carbonare”

Eigenschaften

100% Garganega: die Rebsorte wurde von den Römern vor 2.000 Jahren in das Classico-Gebiet eingeführt.
Weinbereitung in Edelstahl.
Kurze Maischestandzeit, Gärung und zwölfmonatiger Ausbau im Edelstahl, weitere 6 Monate Verfeinerung
auf der Flasche.

Speisenempfehlungen

Rohe Meeresfrüchte, baccalà mantecato, asiatische Gerichte.

Etikette

Die Etikette zeigt ein Detail aus dem Werk
„ Bouchonnier – die Werkstatt eines Korkschneiders“ und stellt die Handwerker bei der Herstellung von Naturkorken dar. Die Grafik stammt aus Diderots und D’Alemberts „Encyclopédie, ou Dictionnaire raisonné des sciences, des arts et des métiers“, die im XVIII. Jahrhundert veröffentlicht wurde.

higHlights

Vigneti di Carbonare 2017
93 pt. Wine Enthusiast,
93 pt. Antonio Galloni,
92 pt. James Suckling,
92 pt. Falstaff,
Corona Vini Buoni 2020
Silver Medal Decanter WWA

Vigneti di Carbonare 2016  
Corona Vini Buoni 2019,
92 pt. Wein Plus,
90 pt. Falstaff,
89 pt. James Suckling